Itzehoe sex tipps analverkehr

...

Tantra traunstein tantra massagen bremen

Dass Analsex für Frauen mit Schmerzen verbunden sein kann, liegt daran, dass die Öffnung des Anus sehr eng und nicht so leicht dehnbar ist, wie die Vaginalöffnung. Damit du beim Analsex keine Schmerzen bekommst, ist es wichtig, dass du entspannt bist und dich nicht verkrampfst.

Stelle dich also gedanklich auf dein Sex-Abenteuer ein und lass dich nur darauf ein, wenn du dir sicher bist, dass du es auch wirklich willst. Achte hierbei unbedingt darauf, dass deine Fingernägel geschnitten sind und du dir zuvor die Hände gewaschen hast, um Verletzungen und Infektionen vorzubeugen.

Gefällt dir, was du empfindest? Dann kannst du den nächsten Schritt wagen. Auch ein kleiner Schluck Alkohol vor dem Analsex kann übrigens zu mehr Entspannung beitragen. Blicke nicht zu tief ins Glas, da Alkohol auch deine Schmerzempfindlichkeit herabsetzen kann. Und da Schmerz in der Regel darauf hinweist, dass etwas nicht stimmt, sollte man ihn auf keinen Fall betäuben. Wenn du Analsex praktizierst, solltest du immer bedenken: Deshalb musst du selbst nachhelfen und ein geeignetes Gleitmittel verwenden.

Verhütest du beim Analverkehr mit Kondomen, muss das Produkt unbedingt auf das Kondom abgestimmt werden. Spezielle Anal-Gleitgele sind besonders dickflüssig und sorgen somit für lang anhaltende Gleitfähigkeit, was bei Analsex besonders wichtig ist. Analsprays sollen beim Analsex dafür sorgen, dass der Anus sich entspannt und minimal betäubt wird, um Schmerz beim Eindringen zu verhindern.

Viele Frauen empfinden Analsex als sehr viel angenehmer, wenn der Partner den Anus zuvor mit der Zunge liebkost oder mit dem Finger massiert und somit etwas vordehnt. Dabei kann auch spezielles Sexspielzeug, ein sogenannter Butt-Plug , zum Einsatz kommen. Nachdem du nun die vorherigen Tipps umgesetzt hast, kannst du dich ins Analsex-Abenteuer stürzen. Ganz wichtig ist, dass dein Partner nur sehr langsam und vorsichtig in dich eindringt. Am besten, er führt zunächst nur die Eichel ein und verharrt so einen Moment, bis du dich daran gewöhnt hast.

Beim ersten Mal ist es besonders wichtig, dass dein Partner nicht zu tief eindringt und sich nicht zu schnell bewegt, da der Anus sehr empfindlich ist.

Um beim Analsex alles im Griff zu haben, ist eine Position wie die Reiterstellung am besten, in der du das Tempo und die Intensität bestimmst. So hast du die Möglichkeit, umgehend auf mögliche Schmerzen zu reagieren.

Und eines solltest du immer berücksichtigen: Nicht jeder Tag ist ein guter Tag für Analsex. Kannst du dich einfach nicht entspannen, versuche es lieber an einem anderen Tag erneut. Der Anus ist primär für Ausscheidungen konzipiert, weshalb bei Analspielchen die Gefahr von unangenehmen "braunen Unfällen" gegeben ist.

Doch es gibt ein paar Tipps, mit denen du diese Gefahr reduzieren kannst:. Das sagt die Redaktion: Bevor es zur Sache geht, ist eine ausgedehnte Dusche hilfreich. Unabdinglich sind zudem Kondome.

Im Darm befinden sich Bakterien, die Geschlechtskrankheiten auslösen können. Auch wenn Sie nach dem Analsex auf Vaginalsex wechseln wollen, müssen Sie vorsichtig sein.

Tauschen Sie auf jeden Fall das Kondom aus und im Idealfall unterzieht Ihr Partner seinen Penis zusätzlich noch einer kurzen Wäsche, bevor es weitergeht. Doch Analverkehr muss nicht immer im Doggystyle stattfinden. Es gibt durchaus Sexstellungen , bei denen man seinem Partner nicht den Rücken zudrehen muss und trotzdem angenehmen Analsex haben kann.

Eine gute Variante ist zum Beispiel die Reiterstellung. Finden Sie mehr Analsex-Stellungen in unserer Galerie: Der Anus ist ein Muskel. Das Zauberwort ist also: Das kann zunächst durch die richtige Atmosphäre im Raum geschehen. Vielleicht helfen Ihnen ruhige Musik, gedämmtes Licht oder besonders gemütliche Kissen. Auch eine Massage und ein ausgiebiges, sanftes Vorspiel tragen zur nötigen Entspannung bei. Hier kann der Anus gerne auch schon mit einbezogen werden.

Viele Sextoys können vor dem Verkehr eingesetzt werden, um den eigentlichen Sex hinterher entspannter zu gestalten. Anal-Plugs zum Beispiel machen die Penetration von hinten einfacher, denn sie helfen, sich an das Gefühl zu gewöhnen und sich so für den Analsex zu sensibilisieren. Besonders für Anfänger sind solche Anal-Plugs also hilfreich.

Ebenso können aber auch normale Vibratoren oder Dildos eingesetzt werden, um den Anus auf den Analsex vorzubereiten und ihn zum Beispiel etwas vorzudehnen. Da der Anus, anders als die Vagina, kein eigenes Gleitmittel produziert, sollten Sie unbedingt Gleitgel verwenden. Hier kann ganz gewöhnliches Gel aus der Drogerie, aber auch spezielles Analsex-Gleitgel zum Einsatz kommen. Auch gibt es zum Beispiel Spray, das den Anus ein wenig betäubt und somit Schmerzen vorbeugt.

Der Anus sollte niemals vollkommen taub sein. Denn zum einen hat es meist einen Grund, wenn etwas schmerzt und dann sollte auch auf jeden Fall ein Gang runtergeschaltet werden.




..